Straßensammlung

Liebe Kaarster und insbesondere Liebe Büttgener,

im Februar führen wir eine Straßensammlung durch.

Das Geld wir für unsere Jugendfahrt benutzt.

Also bitte spenden sie und schlagen uns nicht die Tür vor der Nase zu!

“Kleinvieh macht auch misst”

Also jeder Cent zählt.

Schon einmal vielen Dank an alle Spender.

 

Teddybärenkrankenhaus

An diesem Sonntag (29.09.2013) verarzten wir eure Teddybären.

Wir werden euch zeigen, wie man Verbände anlegt und andere Maßnahmen der Ersten Hilfe anwendet.

Also kommt einfach am Sonntag zwischen 09:00 und 15:00 am Kindertrödelmarkt in Büttgen vorbei.

Wir freuen uns auf euch!

Jugendrotkreuz Kaarst-Büttgen

1235172_628507910502876_780752750_n

PS: Ted ist auch mit dabei !

 

 

Sanitätsausbildung – Unserer JRKler haben bestanden

In der 3. und 4. Woche der diesjährigen Sommerferien schlugen sich 13 Teilnehmer durch den Sommer Sanitäts-Lehrgang 2013. Darunter auch 7 Teilnehmer des Ortsvereins Kaarst-Büttgen. Auch 2 JRKler waren dabei. An insgesamt 7 Tagen haben wir viel neues gelernt und uns viel Wissen angeeignet. Themen waren unter anderem das Herzkreislaufsystem, die Atmung, Verletzungen und Wundversorgung.

1148816_612173638802970_166066746_n

Bildquelle: JRK-Kaarst

Zu allen Themen haben wir uns viele Notizen gemacht und noch mehr praktische geübt.

Bei manchen klappte es besser und bei manchen auch anfangs gar nicht. Aber am Ende des Lehrgangs konnten alle mit ihren Leistungen zufrieden sein, denn alle haben bestanden.

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Teilnehmer des JRKs.

 

 

Text: Saskia Maaßen, webmaster 

 

1. Mai 2013 Radrennen Büttgen

Auch in diesem Jahr durfte das Jugendrotkreuz beim alljährlichen Sanitätsdienst am 1. Mai in Büttgen mitmachen. Die Aufgabe des JRK bestand dieses Jahr darin, die Jugendfeuerwehr als Streckenposten zu unterstützen. Als gemütlichen Ausklang wurde am Ende des Tages gemeinsam mit der Feuerwehr Büttgen gegrillt.

kurze Besprechung des Tages

20 Stunden-Übung mit der Jugendfeuerwehr

13.10.2012 // 22:56 Uhr: “Einsatz für die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz: Georg-Büchner-Gymnasium, vermisste Personen” schallt es aus den Lautsprechern im Gerätehaus der Feuerwehr. Plötzlich rennen alle Kinder wild durcheinander, suchen ihre persönliche Schutzausrüstung zusammen und laufen zu den Fahrzeugen. Was wird da wohl passiert sein?!?!? In Gruppen werden die vermissten Personen dann am GBG und am Sportplatz mit Taschenlampen und lauten Rufen in der tiefen Dunkelheit gesucht. “Wir haben sie gefunden”, ertönt es 20 Minuten später aus dem Funkgerät von einer Gruppe. Die “Ausreißer”, die es zu suchen galt, hatten zu viel Alkohol getrunken und wussten nicht mehr, wo sie waren. Mit viel Überzeugungskraft wurden sie schließlich in Sicherheit gebracht.

Neben den vermissten Personen gab es noch viele weitere Einsätze, die das Jugendrotkreuz gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr bewältigte: Feuer bei einer Party, eine verschüttete Person unter Sägespänen oder ein Gasaustritt aus einem Haus, um nur einige zu nennen.

Auch wenn nur wenige Stunden zum Schlafen blieben, weil der letzte Einsatz erst um 02:15 Uhr morgens vorbei war, sind sich doch alle einig: die 20-Stunden Übung mit der Jugendfeuerwehr war eine spannende Veranstaltung, die wir unbedingt nächstes Jahr wiederholen müssen!! :)

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Jugendfeuerwehr, dass ihr uns so lieb aufgenommen habt!!!

Weitere Photos zur Übung findet ihr unter dem Punkt “Bilder”

SOKO-Projekt

60 Stunden Engagement in einer Einrichtung des sozialen, kulturellen Bereichs zeigen: das ist der Gedanke des SOKO-Projekts.

“SOKO” bedeutet “soziale Kompetenz in der Schule erlernen”.

Wir freuen uns darüber, dass Leon seinen Einsatz beim Jugendrotkreuz Kaarst-Büttgen absolviert hat und nun stolz seine Urkunde in der Hand halten kann. Seine Begeisterung hielt auch nach dem Projekt noch an, sodass wir ihn nun als treuen Helfer in unsere Gruppe übernommen haben.

,

Tag der offenen Tür des DRK am 31.03.2012

Am 31.03.2012 veranstaltete das Deutsche Rote Kreuz Kaarst-Büttgen einen Tag der offenen Tür, zu dem jeder herzlich eingeladen war um sich über das Rote Kreuz zu informieren. Trotz des bescheidenen Wetters kamen Groß und Klein, um die Fahrzeuge anzuschauen und die Aufgaben der Helfer kennen zu lernen. Vor allem das Anschauen des Krankenwagens und Rettungswagens waren heiß begehrt- denn wer sieht schon so schnell einen solchen Wagen von Innen und darf sich auf die Trage legen?!?

Das Jugendrotkreuz stellte den Besuchern in kleinen Übungsszenarien vor, wie man sogar als Kind schon Erste-Hilfe leisten kann. Für die Kinder gab es auch eine Schmink-Ecke: jedoch nicht im klassischen Sinne. Hier konnten sich die Jungen und Mädchen realistisch aussehende Wunden schminken lassen um Mama und Papa zu erschrecken :) Für die Kinder, die ihre Eltern gerne zu Hause verarzten wollten, gab es Kinder-Erste-Hilfe Pakete zum Üben oder auch Malbücher mit Stiften für die Kleinen.

Nach den vielen Eindrücken gab es am Ende für jeden Besucher zur Stärkung Würstchen mit Brötchen und etwas zu trinken.

……………………………..dieser kleine Mann kann ja noch in seine Handschuhe hineinwachsen… :)

JRKler bei Großübung auf der A57

Zwei Jugendliche des JRK Kaarst-Büttgen nahmen am 17. März 2012 an der Großübung des Rhein-Kreis-Neuss auf der gesperrten A57 bei Nievenheim teil. Die beiden Jungen beteiligten sich als Verletztendarsteller. Sie wurden professionell geschminkt, um den Einsatzkräften eine möglichst realistische Situation zum üben zu bieten. Wohlbehütet kehrten die JRKler zusammen mit der Einsatzgruppe des DRK Kaarst-Büttgen am späten Nachmittag zurück nach Kaarst.